11.04.2020

Tolle Aktionen - Jeder für sich, aber trotzdem gemeinsam!


Liebe Aktive in den Elm- Dörfern,

der Kassiererin eine Packung Merci-Schokolade schenken, den Nachbarn eine Blume vor die Tür stellen oder alle abtelefonieren, die ihr schon lange mal anrufen wolltet… Sozial verbunden sein ohne physische Nähe wird immer wichtiger! Wie geht das? Wir müssen das lernen und können das auch als Chance begreifen, Neues auszuprobieren.

So wie das einige hier auf den Dörfern schon tun, wie z.B.

  1. Die Maskennäher, eine Gruppe, die sich virtuell trifft (über Whatsapp Karola Holzgrefe, Siliva). Sie nähen Atemschutzmasken und stellen sich gegenseitig Materialien (Gummibänder, Baumwollstoffe…) vor die Tür. Sie beliefern Kliniken, Altenheime und andere.
  2. DaDaLama hat ein Lied aufgenommen, bei dem jeder Musiker seine Tonspur zu Hause aufgenommen hat. Das funktioniert tatsächlich. Youtube
  3. Die Lieferdienste für Risikogruppen von ELMO, Tumulusnetzwerk & Kirchengemeinde) - Hilfe für Einkäufe und dringende Fahrten werden koordiniert von:
    1. Karola Holzgrefe, Tumulus Netzwerk, Telefon 05333-390, E-Mail kaphol@t-online.de
    2. Hans-Peter Sauer, Elm-mobil e.V., Telefon 05333-1474, E-Mail hp.sauer@elm-mobil.de
    3. oder auch in den Bürozeiten Ev.-luth. Markus-Gemeinde am Elm, Telefon 05333-425, E-Mail evessen.buero@lk-bs.de
  4. Oder der Anruf einer Freundin: „Soll ich dir etwas mitbringen? Es gibt gerade Klopapier… “.
  5. Bestellaufrufe für das Dorfhaus … man kann dort immer noch viele leckere Gerichte mit Vorbestellung abholen wie meinen geliebten Vorspeisenteller.

Sie alle sorgen für soziale Verbundenheit ganz ohne physische Nähe! Das finde ich toll! Habt ihr noch mehr solcher Ideen/Aktionen? Dann teilt sie bitte mit uns!

Auch die Gärtnerei Krüger hat wieder geöffnet, Hennings Honig gibt es auf einem Selbstbedienungsstand vor der Werkstatt, den Ziegenkäse wie immer bei Lowes im Kühlschrank. Der Bäcker, Schlachter & die Obsthöfe sind natürlich auch auf. Bitte kauft lokal ein! Damit leistet ihr einen wichtigen Beitrag zum Überleben der Betriebe in den Dörfern.

Raus aus dem sozialen Kokon, rein in die kreative Vernetzung! Wie wäre es z.B.

  • Mit einem Ostergruß (z.B. Gutschein) für deine älteren Nachbarn mit einem Muffin, Osterei und deiner Telefonnummer, falls sie mal Hilfe brauchen.
  • Mit einer virtuellen Pflanzenbörse – ich hätte z.B. eine Menge junger Stecklinge der immerblühenden Mandelweide = bestes heimisches Insektengehölz (brauchen feuchte Böden) Ich würde sie bei Bedarf einfach vor die Tür stellen zum Abholen.

Ach ja und schickt mir gerne noch Fotos von eurem Lieblingsplatz in der Lockdown-Phase! Ich habe schon ein paar ganz tolle!!!

Ich wünsche euch schöne Ostertage und bleibt gesund, eure Saskia

10.04.2020

Allein - Mach mit bei der Fotoausstellung!


Für Bürger der Gemeinde Evessen:

„Allein“ – mein Lieblingsplatz in der Stay at home - Phase – Fotoausstellung geplant!

Wo ist aktuell euer Lieblingsplatz? Was macht ihr dort? An der Nähmaschine beim Maskennähen, im Garten beim Buddeln und Schneiden, auf dem Balkon beim Lesen, Malen oder Telefonieren, im Wald beim Sonnetanken… Wir auf dem Dorf haben eine recht große Auswahl an Lieblingsorten. Zeig uns deinen in der Phase des Alleinseins.

So kannst du mitmachen:

  1. Du machst ein Foto, einen Selfie oder euer Partner fotografiert deinen Lieblingsplatz mit dir. Oder du fotografierst deinen Platz ohne dich selbst. Beides ist möglich.
  2. Du schreibst ganz kurz, wo dein Lieblingsplatz ist und was du da machst.
  3. Du schickst das Bild mit deinem Namen und einem kurzen Text an saskia.hoog@gmx.de
  4. Du erklärst dich bereit, dass dein Foto für den Zweck der Ausstellung veröffentlicht werden darf.
  5. Du kannst diese Info gerne an die Bürger anderer Dörfer der Gemeinde Evessen weiterleiten!

Wofür?

  • Wir machen uns bewusst, was uns in dieser Zeit gut tut. Jeder geht anders mit dem Gefühl des Alleinseins um.
  • Wir können uns beim Alleinsein verbunden fühlen. Auch vielen anderen fehlen die direkten Kontakte, Umarmungen, vertrauten Gespräche.
  • In der Zukunft, wenn wir unsere Bewegungsfreiheit wieder haben, können wir mit dieser Dokumentation gemeinsam zurück schauen und dankbar sein.

Ich freue mich auf eure Einsendungen!

Bleibt gesund und aktiv, eure Saskia

27.02.2020

Impressionen vom Podiumsgespräch "Gut altwerden in Evessen"


files/162/20200226-AG Alt-Podium-17-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-19-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-25-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-29-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-33-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-40-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-43-SoGehtDorf.jpg files/162/20200226-AG Alt-Podium-48-SoGehtDorf.jpg

Fotos: Hans-Peter Sauer

files/162/20200226_GutAltWerden.jpg

07.11.2019

3. Runde Bücherplausch in Evessen


Mehr als 20 Personen hatten sich zur dritten Runde des "Bücherplauschs" im Dorfgemeinschafthaus Evessen eingefunden. Wieder war vorher nicht bekannt, welche Bücher durch Vorlesen von Textauszügen vorgestellt werden. Den Start machte Ulrike Bosch mit dem Buch "Töchter" von Lucy Fricke. Im Mittelpunkt stehen zwei enge Freundinnen, die - seltsam genug - mit dem Vater einer der beiden Frauen auf dem Weg zu einer Sterbeklinik in der Schweiz sind. Es ist ein Roadmovie, das das Leben von drei Personen Revue passieren lässt. Die vorgelesenen Auszüge ließen erkennen, dass das Buch durch das Thema zwar einen ernsten HIntergrund hat, aber durch durch tragikomische Wendungen und durch den Schreibstil zum Lesevergnügen wird. Das zweite Buch - "Unerhörte Stimmen" von Ehlif Shafak - stellte Hartmut Dybowski vor. Das Buch führt nach Instabul. Es geht um die Prostituierte Leila, die vor ihrem gewaltsamen Tod ihr Leben an sich vorüber ziehen lässt und damit den Leser mit dem Leben in Instabul konfrontiert. Da Leila keine direkten Verwandten hat, wird sie auf dem Friedhof für Geächtete namenlos beerdigt. In den vorgelesenen Buchauszügen beschließen ihre fünf besten Freunde dies nicht zu akzeptieren und kommen zu dem abenteuerlichen Entschluss, sie auszugraben, um sie in Würde zu bestatten. Das letzte Buch wurde von Ursula Kruse vorgestellt: "Heinrich Indel - Der tapfere kleine Verführungskünstler" von Marco Born-Miljak. Der Untertitel signalisiert schon, dass Heinrich eben kein Verführungskünstler ist. Mit 29 Jahren lebt er noch bei der Mutter und sucht dringend eine Frau. Auf Anraten eines Therapeuten legt er ein Tagebuch an, das in Auszügen vorgelesen wurde. Das Publikum amüsierte sich und bedankte sich mit herzlichem Beifall für die gelungenen Buchpräsentationen. Der nächste Bücherplausch ist für Mitte Januar angedacht.

files/162/20191107_Buecherplausch.jpg

Ursula Kruse bei der letzten Buchpräsentation

28.06.2019

Duo "Unterwegs" zum 6. Mal im Dorfhaus Evessen


Wenn ein warmer Sommertag in den Abend übergeht, man bei Hami vorm Dorfhaus lecker Köfte mit Krautsalat und ein kühles Getränk serviert bekommt, und 10 bis 12 Saiten im Abendwind erklingen, dann sind sie wieder mit ihren Gitarren und Ukulelen unterwegs, Michael Westphal und Andreas Kesting als Duo "Unterwegs".

Mit Ihrer Mischung aus den 60er, 70er und 80ziger Jahren mit Songs von Paul Simon und Art Garfunkel, John Lennon, den Beatles, aber auch Pete Seeger und Hannes Wader, dessen Songs ein wenig den roten Faden bildeten, begeisterten sie Open Air das treue Evessener Publikum, viele der Besucher waren bei alle bisherigen 6 Auftritten dabei und konnten diesmal u.a. auch Ankes Bioladen kennenlernen.

Als nach einem schönem Abend die 6 Zugaben mit u.a. "Scarborough Fair" oder auch "Sag mir wo die Blumen sind" zu Ende gingen, konnten fast alle mitsingen und die ein oder andere Erinnerung an die Zeit der meisten Lieder durch die Gedanken ziehen lassen.

files/162/20190628_Duo_Unterwegs.jpg

16.06.2019

Zweite Runde "Bücherplausch" in Evessen


Nach dem ersten, sehr erfolgreichen Bücherplausch im Dorfgemeinschaftsraum in Evessen im März dieses Jahres ist für Sonntag, den 16. Juni, um 17:00 Uhr eine weitere Runde vorgesehen. Wieder werden drei Bürger*innen ihre Lieblingsbücher vorstellen und ausgewählte Stellen vorlesen. Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft „Lebendiges Evessen“. Die Veranstaltung „Bücherplausch“ hat zum Ziel, die Evesser Bürger noch mehr miteinander ins Gespräch zu bringen. Sie wendet sich an erwachsene Leserinnen und Leser, die neuen Lesestoff suchen oder es einfach genießen, aus interessanten Büchern vorgelesen zu bekommen.

Der Veranstaltungsort ist das Dorfgemeinschaftshaus in Evessen, Schulweg 4. Bei schönem Wetter findet die Veranstaltung auf dem Gelände des benachbarten Kindergartens statt. Sollte es regnen, wird die Veranstaltung in den Clubraum des Dorfgemeinschaftsraums verlegt. Für Getränke ist gesorgt.

files/169/2019_b2.jpg

Buchempfehlungen:

  • Regine Scheer, Machandel, Penguin Verlag 2018
  • Juli Zeh, Leere Herzen, btb 2019
  • Christian Maintz, Liebe in Lokalen – Gedichte, Verlag Antje Kunstmann 2016
05.04.2019

Machen Sie ihr Fahrrad fit für den Frühling


Am 14.4. Nachmittags wird in Evessen wieder eine Fahrradwerkstatt am Pfarrhaus angeboten. Initiatoren sind das Tumulus Netzwerk, die Radweginitiative, ElmMobil und die Kirche. Bei Kaffee und Kuchen können alle ihr Fahrrad verkehrssicher für den Start in den Frühling machen. Erfahrene Praktiker stehen mit Rat und Tat und ihren Werkzeugen zur Seite. In diesem Jahr wird der Radweg an der L625 endlich gebaut werden. Bis zum ersten Spatenstich wird ein neues Banner daran erinnern, dass dieses Versprechen auch umgesetzt wird. Alle Gäste der Fahrradwerkstatt sind herzlich dazu eingeladen, das Banner mit zu entrollen. Es wird später am Ortsausgang Richtung Lucklum aufgehängt. Fahrradwerkstatt: Sonntag 14.04.2019, 15.00 – 17.00 Uhr , Pastorentwete 2, Evessen.

Bericht: Irene Mutke, Foto: Hans-Peter Sauer

files/155/20150412__DSC4943_Fahrradwerkstatt-19_007.jpg

17.03.2019

Erster "Bücherplausch" in Evessen erfolgreich


Eine ungewohnt heimelige Atmosphäre herrschte im Clubraum des Dorfgemeinschaftshauses, als sich rund 25 Bürger von Evessen zum ersten „Bücherplausch“ trafen. Hannelore Plugge, Klaus-Peter Holzgrefe und Heiko Judith hatten sich bereitgefunden, ihre aktuellen Lieblingsbücher vorzustellen. Den Start macht die Seniorin im Kreis der Vortragenden mit dem Buch „Mittagstunde“ von Dörte Hansen. Das Buch erzählt sehr anschaulich von den Umbrüchen in einem schleswig-holsteinischen Dorf seit den 60er-Jahren bis heute. Die geschickt ausgewählten Buchstellen regten zu Vergleichen mit den Veränderungen an, die Evessen in ähnlicher Weise auch erlebt hat und noch erlebt.

Klaus-Peter Holzgrefe hatte das Buch „Das neunte Leben des Louis Drax“ von Liz Jensen ausgewählt, dass die ungewöhnliche Beziehung eines Therapeuten zu seinem jungen Klienten darstellt. Der schwere Unfall des Jungen mit neun Jahren führt zu einer intensiven Auseinandersetzung des Therapeuten mit dem bisherigen Leben des Jungen.

Den Abschluss bildete die Vorstellung des Buches „Der Pfau“ von Isabel Bodgan, vorgetragen von Heiko Judith. Auf einem einsamen Landgut im Norden von Schottland führt das gestörte Verhalten eines Pfaus – er hackt und zerhackt alles, was blau ist – zu ernsten Problemen mit den Feriengästen des Landguts. Richtig kritisch wird es, als eine Londoner Bankergruppe zu einem „Teambuilding-Wochende“ anreist. Die ausgewählten Buchstellen zeigten den Reiz dieses Buches: Es lebt vor allem von der lebendigen Sprache und den mit britischem Humor gezeichneten Charakteren dieses Krimis.

Nach fast zwei Stunden endete der erste „Bücherplausch“. Dass diese Veranstaltung der Arbeitsgemeinschaft „Lebendiges Evessen“ ein Erfolg war, zeigte nicht nur der abschließende Applaus: Sechs Zuhörer erklärten sich bereit, auf einer der nächsten Veranstaltungen ihr „Lieblingsbuch“ vorzustellen. Der nächste „Bücherplausch“ findet noch vor den Sommerferien statt. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

files/169/2019_b1.jpg

Im Clubraum des Dorfgemeinschaftsraumes von Evessen: die Buchreferenten (von links nach rechts) Heiko Judith, Klaus-Peter Holzgrefe und Hannelore Plugge

Buchempfehlungen:

  • Dörte Hansen, Mittagsstunde, Penguin Verlag 2018
  • Lix Jensen, Das neunte Leben des Louis Drax, dtv 2016
  • Isabel Bodgan, Der Pfau, insel Taschenbuch 2017
10.03.2019

Neues von der Jugendfeuerwehr Evessen


Wiederwahl - Gestern am Freitag den 08.03.2019 begrüßte Jugendwart Marcel Hertel die Jugendfeuerwehrkids und deren Eltern zum jährlichen Elternabend. Besonders begrüßte er den Ortsbrandmeister aus Evessen Karsten Wolff und den Ortsbrandmeister aus Hachum Oliver Danz.

In seinem Jahresbericht berichtete Marcel Hertel das der Jugendfeuerwehr Evessen 26 Kinder angehören und 6110 Mannstunden im Jahr 2018 aufgebracht worden. Ein besonderes Highlight war im vergangenen Jahr unser Jubiläum, hier ging ein besonderer Dank an alle Helfer, Unterstützer und Kuchenbäcker.

Des Weiteren berichtete er, dass im vergangenen Jahr wieder die Leistungsabzeichen Jugendflamme 1 bis 3 und die Leistungsspange abgenommen wurden. Hier ging ein besonderer Dank an Julius Ebers der die Leistungsspangengruppe federführend zum Erfolg brachte.

Der Jugendfeuerwehrausschuss bestehend aus Gruppenführer Max Weilbier, seinem Stellvertreter Pascal Roguszewski, Jugendsprecherin Cora Steckhahn, Kassenprüfer Michael Roguszewski und Kassenprüfer Tim Wunderlich wurden einstimmig wiedergewählt.

Die Ortsbrandmeister aus Evessen und Hachum betonten nochmal wie wichtig die Jugendarbeit für die Zukunft der Feuerwehren sei und dankte dem gesamten Team für ihre Leistungen.

Als Vorschau für das Jahr 2019 gab Marcel Hertel folgende Termine bekannt:

30.03.2019 Umwelttag 13:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
05.04.2019 bis 07.04.2019 Übernachtungsdienst
20.04.2019 Osterfeuer Hachum
21.04.2019 Osterfeuer Evessen
25.05.2019 Gemeindewettbewerbe in Dettum
07.06.2019 bis 10.06.2019 Pfingstzeltlager
15.06.2019 Kreiswettbewerbe in Schöppenstedt
21.07.2019 Fahrt in den Serengeti Park

Wer Lust und Zeit hat in der Kinderfeuerwehr (6-10 Jahre) oder auch in der Jugendfeuerwehr (10-18 Jahre) mitzuwirken, kann gerne an den Diensten einmal reinschnuppern oder sich auch mit Fragen an die E-Mail Adresse Feuerwehr@Evessen.de richten.

Weitere Informationen entnehmen Sie unserer Facebook Seite oder unter Evessen.de

Marcel Hertel

files/162/Image-2019-03-09.jpeg

03.02.2019

Speed-Dating in Evessen


Wenn man vom Speed-Dating auf dem Dorf hört, hat man sofort viele Bilder im Kopf. Aber ob diese auch diejenigen sind, um die es bei dieser Veranstaltung geht ?

Die Macher rund um Speed-Dating in Evessen möchten auf interessante Weise die Kommunikation zwischen den Bewohnern des Dorfes, ob Alteingesessene oder neu Hinzugezogene, fördern und sind selbst gespannt, wieviele Teilnehmer sich auf den Weg ins Dorfgemeinschaftshaus Evessen und das Unbekannte trauen.

Sie sind nach eigener Aussage von-bis gewappnet, der zweite Tag im zweiten Monat dieses Jahres wird es zeigen. Wenn SIE es selbst erleben wollen, kommen SIE doch auch einfach um 16:00 Uhr vorbei.

26.01.2019

Reges Neujahrsgespräch für Ehrenamtler und Interessierte


An einem ungeplant ziemlich verregneten Nachmittag hatte die Gemeinde Evessen alle ehrenamtlich tätigen Büger zum Neujahrsgespräch in das Dorfgemeinschaftshaus Evessen eingeladen.

Nachdem Bürgermeisterin Dunja Kreiser alle Gäste herzlich begrüßt hatte, ging es vorrangig um die Vorstellung der geplanten Veranstaltungen und Ereignisse des Jahres 2019 in der Gemeinde.

Bei Kaffee/Kuchen und Gulaschsuppe wurden angestammte Veranstaltungen wie die Aktivitäten der Feuerwehr (Hoffest um Juli oder Umwelttag am 30.März 13-17 Uhr, wo immer mithelfende Hände gesucht werden, die Pflanzenbörse in Gilzum, die es seit 2002 gibt, aber auch neue Veranstaltungen rund um AUNODOMO / ELMO oder auch die Workshops, die sich aus der Dorfbefragung gebildet haben, bekanntgegeben, vorgestellt und auf Kollisionen untersucht.

Der Traditionsverein Hachum z.B. sucht dringend Nachwuchs, damit das bekannte Maibaumaufstellen auch über das Jahr 2019 hinaus stattfinden kann.

Für mich als "Neuling" in der Runde war es erstaunlich, wie viele Aktivitäten es durch rege Initiativen der Bürger in den drei Bergdörfern gibt. Und das man von einigen Veranstaltungen noch nie etwas gehört hat, obwohl ich für die Terminliste dieser Webseite immer auf der Suche nach Aushängen, Artikeln usw. bin.

16.01.2019

Sanierung der Bushaltestellen in der Gemeinde


Im Rahmen der Landesförderung für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) werden in der Gemeinde Evessen 8 der 10 Bushaltestellen saniert bzw. behindertengerecht gestaltet. Dazu zählen höhere Bordsteine, zusätzlich soll auch eine Beleuchtung das Warten in der Dunkelheit angenehmer machen.

Einen vollständigen Artikel gibt es bei regionalwolfenbuettel.de

11.12.2018

Volles (Dorf-)haus bei der Weihnachtsfeier für und mit den Senioren der Gemeinde


Der Veranstaltungsraum im Dorfhaus war gut gefüllt, als die Gemeinde ihre Senioren zur Weihnachtsfeier geladen hatte.

Neben Kaffee und Kuchen und viel Klönschnack trug auch die Kita unter Leitung von Claudia Simon mit einigen Vorstellungen zu einem rundum gelungenem Nachmittag bei.

Einen vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

08.11.2018

Klaus Bätcke erhält Bundesverdienstkreuz


Der ehemalige Vorsitzende des Wolfenbütteler Lebenshilfe-Vereins Klaus Bätcke aus Evessen bekam im Gästehaus der Niedersächsischen Landesregierung in Hannover das Bundesverdienstkreuz am Bande von Kultusminister Grant Hendrik Tonne überreicht.

Der vollständige Artikel steht auf regionalwolfenbuettel.de

02.09.2018

Besucherwelle umspült die alte Evessener Wehrkirche


Unter dem Motto "So geht Dorf" hatten Evessener Betriebe am ersten Septembersonntag zum Markt- und Mitmachtag eingeladen, und viele Besucher kamen, um die Leckereien von selbstgemachten Kartoffelpuffern, frischgebackenem Vollkornbrot, mediterranen Gemüse, oder Torten und Kuchen der Kita, ebenfalls aus dem Ort stammenden Würstchen und vieles andere mehr, zu geniessen.

Ausserdem gab es zahlreiche Mitmachaktionen wie z.B. selbst einen Bagger bedienen, ein Insektenhotel bauen oder töpfern und wer hoch hinaus will, konnte sich bei einer Kranfahrt Evessen von oben anschauen.

Anbei noch ein paar Impressionen:

files/100/SoGehtDorf-1.jpg

files/100/SoGehtDorf-2.jpg

files/100/SoGehtDorf-3.jpg

files/100/SoGehtDorf-4.jpg

files/100/SoGehtDorf-5.jpg

03.11.2017

Impressionen vom Lichterfest 2017


Lichterfest 1 Lichterfest 2 Lichterfest 3 Lichterfest 4 Lichterfest 5

16.10.2017

Vorläufiges Endergebnis der Landtagswahll 2017


Bei der Landtagswahl 2017 (Niedersachsen) gab es in der Gemeinde Evessen (Evessen/Gilzum/Hachum) folgendes Ergebnis:

Erststimmen (Kandidat)

Wahlberechtigte 1.034  
Wähler/innen 607 58,7%
Gültige Stimmen 604  
Kreiser (SPD) 316 52,3%
Oesterhelweg (CDU) 151 25,0%
Welge (GRÜNE) 52 8,6%
Heid (AfD Niedersachsen) 32 5,3%
Försterling (FDP) 28 4,6%
Herrmann (DIE LINKE) 21 3,5%
Jagau, Christiane 4 0,7%

Zweitstimmen (Partei)

Wahlberechtigte 1.034  
Wähler/innen 607 58,7%
Gültige Stimmen 607  
SPD 215 35,4%
CDU 161 26,5%
GRÜNE 108 17,8%
DIE LINKE 43 7,1%
FDP 35 5,8%
AfD Niedersachsen 33 5,4%
Die PARTEI 5 0,8%
Tierschutzpartei 4 0,7%
LKR Niedersachsen 1 0,2%
ÖDP 1 0,2%
PIRATEN 1 0,2%

Alle anderen keine Stimme

Quelle: Landkreis Wolfenbüttel

26.09.2017

Vorläufiges Ergebnis der Bundestagswahl 2017


Bei der Bundestagswahl 2017 gab es in der Gemeinde Evessen folgendes Ergebnis:

Erststimmen (Kandidat)

Wahlberechtigte 719  
Wähler/innen 446 62%
Gültige Stimmen 441  
Gabriel (SPD) 185 42,00%
Lagosky (CDU) 135 30,60%
El Boustami (GRÜNE) 53 12,00%
Dr. Wolfrum (AfD) 30 6,80%
Perli (DIE LINKE) 23 5,20%
Neubert (FDP) 12 2,70%
Golland (PIRATEN) 2 0,50%
Jagau (Einzelbew.) 1 0,20%

Zweitstimmen (Partei)

Wahlberechtigte 719  
Wähler/innen 446 62%
Gültige Stimmen 442  
CDU 136 30,80%
SPD 124 28,10%
GRÜNE 64 14,50%
DIE LINKE 56 12,70%
AfD 29 6,60%
FDP 26 5,90%
NPD 3 0,70%
PIRATEN 2 0,50%
Die PARTEI 2 0,50%

Alle anderen keine Stimme

Quelle: Landkreis Wolfenbüttel

02.07.2017

Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"


Am 27. Juni konstituierte sich der vom Rat der Gemeinde Evessen beschlossene Ausschuss zur Dorfentwicklung. Hintergrund/Aufgabe ist der Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und die Erstellung einer Begrüßungsmappe für Neubürger in der Gemeinde.

Am 15. August wird die Wettbewerbsbereisung stattfinden, ein möglicher Ort ist der Klosterhof, auf dem inzwischen die defekte Straße instandgesetzt wurde.

Dem Ausschuss gehören Christiane Wagner-Judith, Jörg Brendel, Knut Riggert, Ulrike Wolff, Carsten Brüninghaus und Dierk Wiechmann an, sie sammeln Ideen zur Stärkung des Dorflebens und würden sich über Anregungen von den Bürgern der Gemeinde freuen.

Einen vollständigen Artikel gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

05.06.2017

Baugebiet in Evessen: Stauraumkanal hilft gegen Regen-Chaos


Mannshohe Rohre, die das Wasser einer mittlerern Stadt aufnehmen können, werden zur Zeit in Evessen im Baugebiet "Flachsrotten" verlegt. Aber keine Bange, Evessen wird jetzt nicht zur Metropole, sondern statt eines Rückhaltebeckens wird hier ein unterirdischer Kanal verlegt, um die Wassermengen im neuen Baugebiet zu handhaben. Es bleibt bei den 12 Bauplätzen, von denen zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht alle vergeben sind.

Einen vollständigen Artikel mit Bildern gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

12.05.2017

Pflanzenbörse in Gilzum


In Gilzum fand bei schönem Wetter die alljährliche Pflanzenbörse statt. Jung und Alt konnten hier Pflanzen rund um den Garten und das Gemüsebeet erwerben und mit in den heimischen Garten nehmen.

Einen Artikel gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

09.02.2017

Neues Baugebiet in Evessen entsteht


12 neue Baugrundstücke werden in Evessen am "Flachsrotten" entstehen. Noch in diesem Jahr sollen die vorbereitenden Unfrastrukturmassnahmen abgeschlossen und die ersten Bauherren mit dem Bau ihrer Häuser beginnen können.

15.12.2016

Kita Evessen backt im Reitlingstal


Auf Einladung der Familie Hennicke kamen die Kindergartenkinder der Kita Evessen zum Plätzchenbacken in die Gaststätte ins Reitlingstal. Unter der Anleitung von Konditor Ohlendorf wurden mit Hilfe einiger Eltern viele Schüsseln Teig in Plätzchen verwandelt und bei fröhlichem Gesang verputzt.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

09.11.2016

Dunja Kreiser zur Bürgermeisterin gewählt


In seiner konstituierenden Sitzung hat der Rat der Gemeinde Evessen Dunja Kreiser (SPD) zur erneuten Bürgermeisterin sowie Eckhard Weddelmann (CDU) und Christiane Wagner-Judith (Grüne) als Stellvertreter gewählt.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

09.11.2016

Hachumer Traditionsverein feiert 20-jähriges Bestehen


Der Hachumer Traditionsverein feierte u.a. im Rahmen einer Motto-Party im Stile der 50er bis 80er im DGH sein 20-jähriges Bestehen zu dem dieses Jahren 3 Veranstaltungen stattfanden.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es im Schaufenster Wolfenbüttel.

05.11.2016

Evessen erleuchtet den November


Seit vielen Jahren erleuchten die Evessener Bürger am ersten Freitag im November ihr Dorf zum traditionellen Lichterfest der KiTa und Jugendfeuerwehr Evessen. So auch in diesem Jahr, in dem der Umzug am Spielplatz mit einer Drum-Einlage der Jugendfeuerwehr startete und durch das Dorf zum Gemeinschaftsplatz vor der KiTa und der Feuerwehr führte. Teilnehmer und Besucher konnten sich hier abschließend stärken.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es im Schaufenster Wolfenbüttel.

26.10.2016

Mehr Verbindungen im Nahverkehr


Durch eine Änderung des Nahverkehrsgesetzes durch den niedersächsischen Landtag ist es möglich geworden, den Regionalverkehr enger zu takten. Als Folge davon soll in Zukunft in Evessen alle 30min ein Bus über Sickte Richtung Braunschweig fahren.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

04.10.2016

Radweginitiative inspiziert den neuen Kreisel an der Lucklumer Kreuzung


Die Radweginitiative Evessen hat sich den neuen Lucklumer Kreisel angeschaut und begrüßt vor allem den rund um den Kreisel errichteten Radweg. Dieser biete beste Voraussetzungen für einen Weiterbau des Radweges bis nach Evessen. Der fehlende Ausbau hätte eigentlich während der mehrwöchigen Vollsperrrung der Landesstrasse gut erfolgen können.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

23.09.2016

Der Radweg zwischen Evessen und Lucklum wird ein kleines Stück realer


Bei einem Treffen zum Thema Radweg, zu dem der SPD-Landtagsabgeordnete Marcus Bosse nach Lucklum eingeladen hatte, unterzeichneten die Bürgermeister von Erkerode und Evessen, Dr. Heinrich Füchtjohann und Dunja Kreiser, der zuständige Dezernent im Landkreis Wolfenbüttel, Claus-Jürgen Schillmann und der Leiter des Fachbereiches Planung der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Michael Peuke eine Vereinbarung zur Finanzierung des Radweges.

Damit ist eine weitere Hürde aus dem Weg geräumt wurden.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

23.09.2016

Gilzum fährt 30


Ab sofort gilt in Gilzum auf allen Straßen (ausser den Kreisstraßen) Tempo 30. Durch diese Maßnahme soll der Verkehr in den Dörfern der Gemeinde etwas beruhigt werden.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

25.08.2016

Singen für den Radweg in Evessen


Bei warmen sommerlichen Temperaturen kamen auf Einladung der Radweginitiative Evessen viele Bürger in den Kirchgarten und konnten sich bei gemeinsamen Bratwurstessen und Singen über den aktuellen Stand zum Thema Radwegbau informieren.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

02.08.2016

15jähriges Jubiläum für KiTa-Chefin


Zu ihrem 15-jährigen Jubiläum als Leiterin der KiTa Evessen wurde Claudia Simon von ihrem Team und den bis zu 60 Kindern mit einer kleinen Feier überrascht. Sie zeigte sich sehr gerührt, Bürgermeisterin Dunja Kreiser sprach ihr vor allem den Dank für den erfolgreichen Aufbau von einer anfänglichen reinen Betreuung bis zum heutigen vollwertigen Stand aus.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

17.07.2016

Dieter Lorenz informiert sich bei Eckard Weddelmann über Landwirtschaft


Alt-Samtgemeindebürgermeister Dieter Lorenz kennt aus seiner Jugend aus eigener Erfahrung die Landwirtschaft. Nun wollte er mal wissen, wie Landwirtschaft im Jahre 2016 geht und besuchte Eckard Weddelmann auf seinem Hof in Hachum. Er erfuhr nicht nur, wie die Landwirtschaft heute funktioniert, sondern auch wie z.B. die Biogasanlage in Neuerkerode, die von Eckard Weddelmann betrieben wird, viel Heizöl spart.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es bei regionalWolfenbüttel.de.

05.06.2016

Kinderfest zum 20jährigen des Hachumer Traditionsvereins


Mit einem Kinderfest im DGH begann der Hachumer Traditionsverein seine Veranstaltungsreihe zu seinem 20-jährigen Bestehen. Die Anwesenden begeisterte u.a. der Kindergarten Evessen mit einer mitreissenden Trommeleinlage.

Den vollständigen Artikel mit Bild gibt es im Schaufenster Wolfenbüttel.

Falls Sie/Ihr etwas aus der Gemeinde berichten wollen/wollt, bitte eine kurze Mail an den Webmaster (siehe Impressum) schicken.